Krankheitsbild

Fibromyalgie (Faser-Muskel-Schmerz) ist eine schwere chronische Erkrankung ohne entzündliche Werte,
die mit starken Schmerzen in der Muskulatur und an den Sehnenansätzen einhergeht. Fibromyalgie bezeichnet
man auch als Ganzkörperschmerz.
Viele Betroffene berichten immer wieder: "Alles tut weh - und nichts hilft".
Begleiterscheinungen der Krankheit können sein: Morgensteifigkeit in den Gelenken, Abgeschlagenheit,
Depression, Schlafstörung, Migräne, Reizblase, Reizdarm, Konzentrationsstörungen, Wortfindungsstörungen,
chronische Erschöpfung und viele mehr, insgesamt über 100!!

Definition

ausgedehnte Muskel-Sehnenschmerzen seit mehr als 3 Monaten in verschiedenen Körperregionen
schmerzhafte Druckpunkte an den sogenannten 18 "Tender Points"
generell herabgesetzte Schmerzschwelle
normale Laborbefunde

Ursachen der Erkrankung

keine Entzündung des Muskels und vor allem
keine rheumatische Erkrankung und vor allem kein Weichteilrheuma
Typischerweise findet man bei Fibromyalgie-Patienten:
psychosozialen Dauerstress als Erwachsene
Hyperaktivität und ausgeprägtes Kontrollverhalten
Hang zum Perfektionismus und zur Überforderung
Angst, depressive Stimmung

Die Odyssee der Fibromyalgie-Patienten ......

häufiges Aufsuchen von Ärzten aus den verschiedenen Fachrichtungen
Patienten werden nicht ernst genommen
Ärzte reagieren abweisend ("Modekrankheit, alles Einbildung oder alles psychisch")
alle möglichen Therapien werden versucht - aber nichts hilft

Wie ist die Therapie?

Ein langfristiges Therapiekonzept bei einem Arzt mit Fibromyalgie-Kenntnissen
(eine Ärzteliste ist für Mitglieder bei unserem Bundesverband Deutsche Fibromyalgie Vereinigung e. V.
 
www.fibromyalgie-fms.de erhältlich.

shg042014001013.jpg shg042014001012.jpg shg042014001011.jpg shg042014001010.jpg shg042014001009.jpg shg042014001008.jpg shg042014001007.jpg shg042014001006.jpg shg042014001005.jpg shg042014001004.jpg